Fellpflege

 

Die Fellpflege des Flat Coated Retriever

 

Im Gegensatz zu den anderen Retriever Rassen hat der Flat ein pflegeleichtes Fell.

 

Dennoch ist es notwendig regelmäßig die alte Unterwolle auszubürsten. Dies wird auch Entwollen oder Carden genannt.

 

Zweimal im Jahr steht der Fellwechsel an. Durch einmal wöchentliches Bürsten kann man diesen etwas beschleunigen. Wiederum ist es auch da wichtig den Flat alle 6 Monate einmal mit einem guten Shampoo zu baden. Damit kann man Talg und Fett verabschieden und man lockert die Unterwolle, welche sich nach einem Bad besser heraus bürsten lässt. So kann die Haut aufatmen und das neue Fell in vollem Glanz erstrahlen. 

 

Bitte wenden Sie bei der Fellpflege Ihres Flats niemals einen Furminator oder einen Coat King (in scharf) an. Diese Bürsten zerstören das Deckhaar ihres Flat Coated Retriever. Es wird geschnitten und wächst kaputt nach. Der Fellaufbau kostet Zeit, Kraft und viel Geld. 

 

Für Ausstellungen ist es ein Muss, dass der Flat Coated Retriever getrimmt / gegroomt wird. Vor dem Groomen sollte der Flat mit einem guten Shampoo gebadet werden, danach sollte er bestenfalls geblowert, also gefönt werden. Man darf / kann ihn auch lufttrocknen lassen, das dauert aber natürlich länger. 

 

Einige Fotos hat uns die "Mobile Trimmtante - Sarah Morich" zur Verfügung gestellt. Sie ist seit 5 Jahren selbstständige Hundefriseurin und züchtet selbst Flats. Auch hat sie die "Flat Pflege Gruppe" bei Facebook ins Leben gerufen, in der man sich mit anderen Flatbesitzern rund um die Pflege austauschen kann. Sie bietet auch hin und wieder "Trimm Workshops" für Flatbesitzer an. 

 

Entwollen, auch unter "Carden" bekannt.

Bevor man ans Trimmen gehen kann, muss die alte Unterwolle ausgebürstet werden. Dazu braucht man einen Metallkamm mit einem Haushaltsgummi zwischen den Streben. Man kann auch eine ActiVetbürste oder auch einen "stumpfen Coat King" benutzen. Hier muss man aber drauf achten, dass dieser wirklich stumpf ist. Auch der "Twinking" ist empfehlenswert, dieser ist ähnlich wie der stumpfe CoatKing. Leider ist er momentan aber nur in Dänemark erhältlich.

 

Was brauch man zur Pflege?

  • Metallkamm und Haushaltsgummis

  • eine gerade Schere

  • eine gebogene Pfotenschere

  • eine einseitige Modellierschere

  • Bürste (Zupfbürste, ActiVet Lila/Silber oder Grün)

 

 

 

Flat ungetrimmt

 
Flat getrimmt 
 

Trimmen

Man sollte nur in trockenen und sauberen Fellzustand trimmen.

 

Ohren:

Diese werden gut durchgebürstet. Mit einem Kamm bürstet man die Haare entgegen der Fellstrucktur nach "oben". Mit der Modellierschere wird das Fell dann auf die gewünschte Länge herunter geschnitten. Die Ohrkanten werden mit einer normalen Schere sauber nachgeschnitten. Hinter den Ohren wird der Flaum dezent runtermodeliert. Die Ohrmuschel wird schön frei geschnitten.

 

Hals:

Dieser wird wie ein "V" kurz modelliert bis zum Brustknochen. Dafür nutzt man den Metallkamm und die Modellierschere. 

 

Rute:

Diese wird gut durchgebürstet. Man nimmt die Rute in die Hand und streift bis zum Rutenende, dort legt man den Daumen auf und schneidet das überstehende Fell gerade ab. Danach bürstet man erneut, hält das Ende fest und schneidet gerade zur Hose schräg herunter.  

 

Pfoten:
Das Fell zwischen den Ballen bürstet man hoch und modelliert es sauber herunter. Unter den Pfoten schneidet man das Fell mit der normalen Schere schön kurz. Um die Pfote herum wird das Fell rund geschnitten. 
Fahnen/Behänge:
Die Hinterläufe werden mit dem Kamm bis zum Sprunggelenk hoch gebürstet und kurz herunter modelliert.
Die Vorderbeine, Achseln und Hose werden mit der Modellierschere dezent angeglichen, sodass das Gesamtbild stimmt.
 

 

 
Und schon hat man einen gutaussehenden Flat. Nur Mut, jeder fängt mal klein an... 
 
Bilder und Texte zur Verfügung gestellt von Sarah Morich.